Chakren

Verbesserung der Akupunktur durch Einbeziehung der Chakren, die horizontalen segmentalen Ebenen gleichen.

Bei der traditionellen chinesischen Medizin stehen die vertikalen energetischen Achsen im Mittelpunkt der Betrachtung. Aus der indischen Medizin kennen wir die Chakren als horizontale Anordnung von Energiezentren, die den Segmenten entsprechen. Es sind horizontale Punktketten, eine Summation mehrerer Meridiane. Oft sind es blockierte Ebenen. Durch kinesiologische Testungen, z.B. Deltoidestest oder Surogattest, Armlängentest nach von Assche (Wien), ist das festzustellen, eventuell auch mit dem Biotensor. Nach der Behandlung werden die blockierten Ebenen in Schwingungsebenen transformiert.